Press Releases — August 27, 2020

DAX 50 ESG-Index an Raiffeisen Centrobank lizenziert

ZUG, Aug. 27, 2020 – Der DAX 50 ESG-Index verwendet zwei sich ergänzende Ansätze, um ESG-Prinzipien abzubilden: standardisierte Negativ-Screens für Unternehmen, die in kontroversen oder nicht-nachhaltigen Geschäftsfeldern aktiv sind, und ESG-Scores. Die Methodologie ist so konzipiert, dass ein nachhaltiger deutscher Aktienmarktindex entsteht, dessen Liquiditäts- und Risiko-Rendite-Eigenschaften denen des Flaggschiffs DAX® ähneln.

Ansprechpartner für die Medien
Allgemeiner Medienkontakt:
media@qontigo.com

Ansprechpartner für Index:
Andreas von Brevern
+49 (0) 69 211 14284

English Version

“Nachhaltigkeit ist fest in den Köpfen der Investoren verankert, die an das Potenzial ESG-konformer Unternehmen glauben. Der DAX 50 ESG-Index sendet ein positives Signal, dass Nachhaltigkeit und Anlagerendite Hand in Hand gehen. Unser Zertifikate-Universum wird nun noch attraktiver für Anleger, die einen ESG-Index für den deutschen Markt suchen”, sagte Philipp Arnold, Vertriebsleiter strukturierte Produkte in der Raiffeisen Centrobank.

“Wir freuen uns, den DAX 50 ESG-Index an die Raiffeisen Centrobank zu lizenzieren. Es ist das erste Mal, dass dieser Index als Basiswert für ein Zertifikat verwendet wird. Der Index wurde im März als neuer Standard für den wachsenden Pool von Investoren eingeführt, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Prinzipien in ihren Investmentansatz integrieren und nach einer liquiden deutschen Aktien-Benchmark suchen”, sagte Stephan Flägel, Global Head of Indices & Benchmarks bei Qontigo

Der DAX 50 ESG bildet die Kursentwicklung der 50 größten und liquidesten Aktien auf dem deutschen Markt ab, die auf Grundlage von ESG- Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) besonders nachhaltig sind. Die in dem Index enthaltenen Unternehmen müssen zudem standardisierte ESG-Screens bestanden haben, gemäß dem Global Standards Screening. Unternehmen die am Handel oder der Produktion kontroverser Waffen, Tabakproduktion, Kraftwerkskohle und Kernenergie beteiligt sind, werden kategorisch ausgeschlossen. Der Index basiert auf dem HDAX®-Index, der alle Unternehmen umfasst, die im DAX, MDAX® und TecDAX® enthalten sind.